Artikel




Der Schleier zwischen den Welten wird dünner

Als ich mich vor 30 Jahren auf den Weg machte, die verborgene Seite des Lebens kennenzulernen, war ein geflügeltes Wort meines damaligen schamanischen Lehrers: „den Schleier zwischen den Welten heben“.


Von Wasser, Engeln und Zwergen – durch Tor- und Frequenzwechsel die geistige Wahrnehmung erweitern

Wenn wir in der geistigen Welt unterwegs sind, sollte unsere innere Haltung die eines interessierten Reisenden sein: offen und bereit, etwas nie gesehenes, das unseren bisherigen Erkenntnishorizont überschreitet, zuzulassen.


Alle Augen öffnen: Wahrnehmen, Verstehen und Bewußtseinserweiterung

In der Geomantie (und nicht nur dort) kann ein besseres Verständnis der geistigen Wahrnehmung buchstäblich neue Tore öffnen.